Frey & Bührer Hörsysteme GmbH

Häufige Fragen


Wie erkenne ich einen Hörverlust?

Da bei den meisten Menschen eine Hörschwäche ein schleichender Prozess ist, merken viele gar nicht, dass ihnen etwas fehlt. Jedoch gibt es ein paar Anzeichen an denen Sie erkennen ob möglicherweise ein Verlust  Ihres Hörvermögens vorliegt:

Empfinden Sie das Hören in Gesellschaft als anstrengend oder schalten Sie sogar nach kurzer Zeit ab?

Weisen Sie Familienmitglieder und Bekannte darauf hin, dass sie das Gefühl haben Sie hören nicht mehr optimal?

Reden Sie lauter als früher?

Stellen Sie den Ferseher so laut, dass sich Familienmitglieder oder die Nachbarn beklagen?

Hören Sie Nachts die Grillen zirpen?

Haben Sie das Gefühl, dass in Ihrem Umfeld alle nuscheln?
    

Sollten Sie einen oder sogar mehrere Punkte mit  "ja" beantworten, dann könnte es sein, dass Ihr Gehör nachgelassen hat. Eine eindeutige Klärung bringt Ihnen ein Hörtest. Diesen können Sie bei Ihrem Ohrenarzt oder einem Hörgeräteakustiker durchführen lassen.

Was kostet eine Hörgeräteanpassung?

Der Preis einer Hörgeräteanpassung beinhaltet neben dem Hörgerät auch die fachgerechte Anpassung, die regelmäßigen Nachkontrollen und unseren Service. Je nach Ausstattung des Hörsystems liegen die Gesamtpreise zwischen ca. 650 EUR* für ein Standardmodell und ca. 2.600 EUR für ein Gerät mit der besten Ausstattung. Dazwischen gibt es, fein abgestuft, viele Varianten. Sie erhalten von uns das Hörsystem, welches Ihren Hörwünschen am besten entspricht.

*Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen Beträge zwischen 650 bis 741 EUR für ein Hörsystem. Eine Hörsystemversorgung kann also, mit Ausnahme der gesetzlichen Zuzahlung von 10 Euro, zuzahlungsfei erfolgen. Die Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse übernehmen wir gerne für Sie.

Wie lange hält ein Hörgerät?

Ein Hörgerät hat kein "Verfallsdatum". Bedenken Sie aber, dass ein Hörgerät bei regelmäßiger Benutzung, und die ist das Ziel unserer Anpassung, in einem Jahr ca. 5000 Betriebsstunden erreicht und äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit und Staub ausgesetzt ist.

Nach 6 Jahren können Sie wieder den Festbetrag der Krankenkasse in Anspruch nehmen. In diesem Zeitraum hat sich wahrscheinlich auch Ihr Hörvermögen verändert und es gibt technische Fortschritte. Es lohnt sich also oft eher neue Hörsysteme anzuschaffen statt die Altgeräte instand zu halten.

Kann ich mein Gehör trainieren?

Das beste Training ist die tägliche Benutzung des Hörsystems für mindestens 6 Stunden. Die meisten Hörsysteme werden ganztägig getragen. Die dadurch wieder empfangenen natürlichen Geräusche Ihrer Umgebung gelangen über die Hörbahnen zum Gehirn und müssen dort  verarbeitet und gefiltert werden. Unwichtige Geräusche werden bald ausgeblendet, wichtige Geräusche in der Wahrnehmung hervorgehoben. Auch das Verstehen von Stimmen, gerade auch in geräuschvoller Umgebung, wird sich so wieder verbessern, auf natürlichem Weg und "ganz nebenbei".

Möchten Sie diesen Vorgang zusätzlich unterstützen so empfehlen wir Ihnen ein spezielles Hörtraining. So können Sie z. B. zuhause am Computer spezielle Hör-Lektionen  durchlaufen und das Richtungshören oder das Hören unter schwierigen Bedingungen üben.

Wir führen eine breite Markenvielfalt, um Ihnen eine optimale Beratung und Empfehlung aussprechen zu können. Hier eine Auswahl an Hörsystem- und Zubehörherstellern: